über BPLAN-BREMEN

_CSC1363_topfav_LL_300dpiBüro

BPLAN-BREMEN
beteiligen + planen

 Büroinhaber:
Jürgen Brodbeck, Dipl.-Ing. Landschaftsplanung und Städtebau,
Moderator für Beteiligungsprozesse,
Sachkundiger für Spielplatzsicherheit

Adresse:
BPLAN-BREMEN
Meininger Straße 32
28205 Bremen
0176-99140957
info AT bplan-bremen.de

Herzlich willkommen bei BPLAN-BREMEN, dem Büro für Beteiligung und Planung. Ich bin freiberuflich tätig und arbeite kooperativ und vernetzt, bin offen für neue Kontakte und Kooperationen.

Arbeitsschwerpunkte

Aufgrund meiner langjährigen Berufserfahrung und meiner Interessen haben sich folgende Arbeitsschwerpunkte herausgebildet, die ich Ihnen mit meinem Büro anbiete:

  • Moderation und Steuerung von Bürgerbeteiligungsprozessen
  • Moderation und Steuerung von Beteiligungsprozessen mit Kindern und Jugendlichen
  • Spielraumplanung: Planung von Schulhöfen, Spielplätzen, Außengeländen von Kindertagesstätten und Kinderkrippen gemeinsam mit Auftraggeber/innen und Nutzer/innen
  • Spielleitplanung
  • Spielplatzsicherheit: Hauptuntersuchungen und Sicherheitsmanagement
  • Garten- und Freiflächenplanung
  • Organisation von Fachveranstaltungen und Events, insbesondere zu den o.g. Themen

Erfahrung

1987 – 1989 Ausbildung zum Staudengärtner, Arbeit im Landschafts- und Gartenbau

1990 – 1996 Studium der Landschaftsplanung in Berlin und Kassel, Abschluss: Dipl.-Ing. Landschaftsplanung, Vertiefungsrichtung Städtebau

1992 – 1997 Arbeit in Planungsbüros in Rennes (Frankreich) und Kassel sowie in der Verwaltung des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin

1997 – 1999 Projektleiter „SpielRäume schaffen“ beim Bremer Verein für Jugendhilfe und Soziale Arbeit

1999 – 2000 Ausbildung zum Moderator für Beteiligungsprozesse bei Prof. Waldemar Stange, Fachhochschule Lüneburg

1999 – 2014 Projektleiter bei SpielLandschaftStadt e.V., u.a. für „SpielRäume schaffen“, einer Gemeinschaftsaktion der Bremer Jugendsenatorin und des Deutschen Kinderhilfswerkes: www.dkhw.de

2017 Fachbereichsleiter „Straßen und Stadtgrün“ bei der Stadt Verden (Aller)

gr16Fensterblick1

Veröffentlichungen (Auswahl)

Lehrte 2017:
„Temporäre Spielstraßen – Autos verboten“ in Zusammenarbeit mit Tamara Hüls und
„Naturerfahrungsräume – Spielen im wilden Grün“ in Zusammenarbeit mit Irma Stopka
in: KommunalHandbuch Spielflächen

Bonn 2013: „Leitfaden Sicherheitsanforderungen für Naturerfahrungsräume“ – Gutachten im Auftrag der Naturschutzstiftung Berlin in Zusammenarbeit mit Dirk Schelhorn, in: Naturerfahrungsräume in Großstädten – Wege zur Etablierung im öffentlichen Freiraum, BfN-Skripten 345, Bundesamt für Naturschutz, Link: BfN-Skript 345, siehe Seite 174ff

2011: „Temporäre Spielstraßen in Bremen – eine Erfolgsgeschichte“ in Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziale Dienste, in: FreeLounge – Fachmagazin für kommunale Freiräume, Ausgabe 4/2011

Mehring 2009: „Verantwortungsübernahme durch ehrenamtliche Kräfte“ in: Reiner Waldmann (Hrsg.): Spielplätze sicher planen und instand halten

Bremen 2007: „Lebendige Spielräume – von Kindern geplant“ in Zusammenarbeit mit Erika Brodbeck, in: Der Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales und Amt für Soziale Dienste Bremen (Hrsg.): SpielRäume – Bremer Pädagogische Fachzeitschrift zur Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien Nr. 38/39

VernetzungVernetzung / Kooperationen

Weitere Kooperationspartner und Referenzen finden Sie hier.

Folgen Sie BPLAN-BREMEN in Sozialen Medien oder empfehlen Sie uns
Facebooktwitterlinkedin